Immer wieder kommen Menschen zu mir, die behaupten, sie hätten „kein Glück in der Liebe“ – doch wenn die Liebe eine Frage von „Glück“ wäre, dann würde ich vermutlich einen ganz anderen Beruf haben…

Viele Menschen können nicht vorstellen, dass es Möglichkeiten gibt, die weit über das hinaus gehen, was ihnen schon klar und bewusst ist.

Wenn Du zum Beispiel „kein Glück in der Liebe“ hast, liegt das vermutlich nicht am Lächeln oder an den richtigen Worten. Es liegt auch bestimmt nicht an Deiner Fähigkeit, sich grundsätzlich zu unterhalten, an Deinem Intellekt oder am Aussehen.

Es liegt nicht an der Zeit, an der Auswahl oder an der „Methode“, wenn Du kein Glück in der Liebe hast.

Es liegt auch nicht an den Männern, den Frauen und nicht mal an den Gelegenheiten…

Und schon gar nicht liegt es am Glück!

 

Liebe entsteht unbewusst …genau wie die Verhinderung der Liebe!

Tatsächlich hat jeder Mensch, der nicht in einer glücklichen Partnerschaft lebt, dafür gute Gründe. Dummerweise sind den meisten Menschen diese Gründe nicht bewusst. Deshalb kann sich das ganz schön doof anfühlen – und genau da beginnt meine Arbeit!

Wenn jemand „kein Glück in der Liebe“ hat, liegt das sehr häufig an etwas, das nicht offensichtlich ist.

Zumindest nicht für den Menschen, den es betrifft.

Meist ist es für den Betroffenen eher wie ein „Fluch“… Der „Immer wieder Pech in der Liebe Fluch„!

Kommt Dir das bekannt vor?

Vielleicht kann keiner Deiner Freunde so richtig verstehen, warum ausgerechnet Du kein Glück in der Liebe hast? Du hast schon alles mögliche ausprobiert, aber Deine Dates verlaufen im Sande, Du wirst vertröstet oder vergessen oder sogar schlimmeres? Oder Du scheinst niemals jemanden kennen zu lernen der in Frage kommt oder der sich eine Beziehung mit Dir vorstellen kann?

Es ist wie ein „Bann“ mit dem Du Dich irgendwann selbst belegt und es dann vergessen hast.

Aber das ist diesem „Zauber“ leider völlig egal.

Deshalb kommt Dir alles, was Dir passiert und was Dir dazu einfällt, so vor, als könnte es gar nicht anders gehen – auch wenn es Dich möglicherweise den letzten Nerv kostet. Du kannst vermutlich gar nicht daran glauben, dass es anders sein könnte oder gar, dass Du selbst die Macht hättest, das zu ändern.

Und deshalb fällt es Dir auch nicht auf bzw. ein.


Da fällt mir die Geschichte ein, die Markus beim letzte „Die Liebe finden“ Seminar erzählt hat:

Er musste eine wichtige Prüfung bestehen und war bereits einmal durchgefallen. Also fragte er einen Coach um Rat. Die Frau, die ihn coachte, schaute sich die Ergebnisse an und sagte ihm, dass seine Herangehensweise an die Aufgaben grundfalsch sei. Sie sagte ihm, wie er seine Arbeitsweise bei der Prüfung verändern müsste, damit er die Prüfung schaffen könnte. 

Markus hörte sich das an – glaubte aber kein Wort von dem, was sie ihm sagte: Der Vorschlag war Blödsinn, dachte er, es würde ihn viel zu viel Zeit kosten, es so zu machen, wie der Coach ihm vorschlug. Er büffelte also und machte die Prüfung ein zweites Mal.

Und fiel durch. Und das obwohl er so viel gelernt hatte!

Zu blöd war er sicher nicht dafür, das hatte ihm auch der Coach bestätigt. 

Er versuchte es nochmal. Er lernte und versuchte, noch schneller zu werden. Und diesmal… fiel er wieder durch. 

Jetzt war es seine letzte Chance – er durfte die Prüfung nur noch ein mal wiederholen – und er hatte eh nichts mehr zu verlieren. Es kostete ihn unglaubliche Überwindung, die Prüfung so anzugehen, wie der Coach es ihm gesagt hatte. Alles in ihm sagte: „So ein Schwachsinn!“ Er musste sich regelrecht zwingen, die Verhaltensweise einzusetzen, die ihm beschrieben wurde – weil es allem widersprach, woran er glaubte.

Und er konnte es kaum fassen: Er schaffte die Aufgaben und bestand die Prüfung.

So kam er auch zu meinem Seminar, denn er hatte das Gefühl, dass es ihm in Sachen Liebe und Partnerschaft genau so ging:

Vielleicht war es gar nicht „Pech“, sondern er machte etwas falsch, dass ihm bisher als absolut richtig erschien? 

Er wünschte sich von mir einen „Drei-Punkte-Plan“ und war ziemlich überrascht, dass er einerseits diesen Wunsch nach drei Tagen Seminar total vergessen hatte – und dann tatsächlich mit einem „3-Punkte-Plan“ für sein persönliches Glück in der Liebe nach Hause fuhr. 


 

Vielleicht geht es Dir ganz ähnlich wie Markus und Du bist Dir ganz sicher, dass es eben nicht anders geht als so… Doch Du scheiterst immer wieder.

Hast Du Dich schon mal gefragt:

Wie würdest Du mit „Glück in der Liebe“ leben?

Stell Dir vor, es gäbe eine Welt, die parallel zu der Welt existiert, in der Du gerade lebst:

Eine Welt, die fast genau so ist, wie diese hier – mit ein paar kleinen Unterschieden:

  • In dieser Parallelwelt fühlst Du Dich frei – ich meine: wirklich frei.
  • Du hast keine Angst vor Ablehnung oder Kontrollverlust.
  • Du hast keine „schlechten Erfahrungen“ gemacht – höchstens ein paar schlechte Entscheidungen getroffen und daraus gelernt.
  • Du liebst Dich selbst und Deinen Körper.
  • Du findest das andere Geschlecht witzig und interessant – und das beruht auf Gegenseitigkeit.
  • Du hast ein entspanntes, lustvolles Verhältnis zu Deiner Sexualität.
  • Du weisst, wie man jemanden um den Finger wickelt und es macht Dir auch noch Spaß.
  • Du weisst, wie Du unwiderstehlich sein kannst und hast Spaß daran, es zu sein.
  • Du behandelst Dich selbst wie einen guten Freund und redest auch so mit Dir.
  • Du fühlst Dich sicher in Dir und musst nicht Deine Umwelt kontrollieren, um Dich sicher fühlen zu können.

Ganz egal, was davon für Dich jetzt im Moment noch nicht zutrifft – das ist, was Dir vermutlich massiv helfen könnte, „Glück in der Liebe“ zu haben. Denn das ist, was Dein „Glück in der Liebe“ nicht nur ermöglichen, sondern auch garantieren und in jeder Art beschleunigen könnte.

 

Wie hilft man dem Glück in der Liebe auf die Sprünge?

In den 15 Jahren, in denen ich als Coach für Singles und Herzensangelegenheiten arbeite, habe ich festgestellt, dass der wichtigste Faktor in Sachen Erfolg bei der Partnersuche etwas ist, dass sich am besten mit „positive Veränderung der eigenen Energie“ beschreiben lässt.

Das klingt jetzt vielleicht etwas esoterisch – aber was ich damit meine, ist ein Mischung aus verschiedenen Dingen, die bei jedem Menschen etwas anders ist.

Für Glück in der Liebe brauchst es eine Mischung aus:

Ausstrahlung + Wahrnehmung + Kommunikation + Anziehung + Fähigkeiten + X.

Dazu gehört zum Beispiel:

  • Sich selbst positiver betrachten und wertschätzen
  • ein entspanntes Verhältnis zu Sexualität und Lust haben
  • Das andere Geschlecht liebevoller betrachten
  • Irrationale Ängste verlieren
  • Verspielter, neugieriger und mutiger sein
  • Verstehen, was andere wollen und warum
  • die Welt zu einem freundlicheren Ort machen
  • sich mit einem guten Gefühl typgerecht und anziehend präsentieren können
  • seine Qualitäten als Partner verstehen und „verkaufen“ können
  • Alte „Opfergeschichten“ loslassen können
  • Angst vor den erlernten negativen Beziehungs-Nebenwirkungen verlieren
  • Überzogene Erwartungen an sich selbst und andere korrigieren

Das sind einige Beispiele, die mir spontan einfallen, die meine früheren Klienten in meine Seminaren und Programmen für sich entdeckt haben und die dazu führten, dass sich ihr „Glück in der Liebe“ plötzlich einstellte, weil sich ihre „Energie“ verändert hatte.

Dir Zugang zu genau diesen Fähigkeiten und Möglichkeiten – zu dieser Welt zu verschaffen – das ist mein Beruf. Dafür bin ich ausgebildet und das ist, was ich wirklich tue und was ich am allermeisten liebe. 

 

Wie Du Dein Glück in der Liebe selbst in die Hand nehmen kannst

  • Im „KOMM IN KONTAKT“ Training zum Beispiel arbeiten wir nicht nur daran, wie Du auf jemanden zugehen solltest, sondern vor allem auch daran, wie Du Dich selbst als Mensch wahrnehmen kannst, den andere gerne kennen lernen möchten und wie Du Dich sicher fühlen kannst – auch in unsicheren Momenten.
Ist Dir schon mal aufgefallen:
  • Die meisten Menschen, die immer wieder von anderen abgelehnt werden, lehnen sich selbst meistens auch ab. Und dann lehnen sie oft auch von vorne herein andere ab.
  • Wer misstrauisch ist, schützt sich oft so sehr, dass er am Ende vor lauter Schutz einsam bleibt… deshalb geht es in meinen Trainings nicht um den richtigen Spruch, sondern vor allem darum, wie Du eine anziehende, unwiderstehlich Ausstrahlung zu entwickelst – und die Fähigkeit Dich hingeben, aber auch abgrenzen zu können.

Den meisten Menschen, die darunter leiden fällt es nämlich oft gar nicht auf. Wenn Du das bei Dir beobachtest, wäre das ein guter Ansatzpunkt, etwas zu ändern.

Wer schüchtern ist, der sieht nur seine eigene Schüchternheit – es fällt ihm nicht auf, dass er damit permanent andere Menschen ablehnt.

In meinem Kurs „Dating 2.0 – Unwiderstehlich authentisch zum Dating-Erfolg“ lernst Du zum Beispiel nicht, wie Du andere manipulierst oder „wie man sich unterhält“ – sondern zunächst einmal Deine eigene Kommunikation bewusst wahrzunehmen einzusetzen – denn Worte sind Magie!

Neulich sagte ein Teilnehmer zu mir: „Naja, entweder die Chemie stimmt, oder eben nicht!“ – Du würdest Dich wundern, wie oft die tatsächliche Chemie stimmt und wir es niemals bemerken, weil wir uns vor lauter Angst, Misstrauen und Kontrollbedürfnis einfach nicht kennen lernen. Ich wundere mich selbst immer wieder, wie wir in allen Lebensbereichen lernen dürfen – aber im Bereich der Liebe und Partnerschaft sollen wir alle von Natur aus Genies sein… ist doch komisch, oder?

Wenn Du Dir eine Partnerschaft wünschst, was ist dann das wichtigste?

Das sie „fest“ ist – oder dass sie erfüllt, glücklich, wertschätzend und wachstumsorientiert ist?

Wenn wir uns eine Partnerschaft wünschen, dann geht es darum, sich und sein Herz mit Liebe zu füllen und zu öffnen – und zu verstehen, warum „die Falschen“ die Du bisher angezogen hast, für Dein Unterbewusstsein gar nicht falsch waren und was Du daraus lernen kannst über Dich und Deine Bedürfnisse.

Im Seminar „Die Liebe finden“ geht es nicht darum, wo Du Dich nach einem Partner umsehen könntest oder wie Du jemanden kennen lernst. Es geht unter anderem darum, was Dich bisher gehindert hat, Liebe zuzulassen und die Menschen anzuziehen, die für eine langfristige, glückliche Partnerschaft mit Dir bereit und geeignet sind.

An so vielen Stellen unseres Lebens machen wir Pläne, bilden uns weiter, bereiten uns vor. Wir investieren Zeit, Geld und Arbeit. Doch die Liebe, eine tiefe und erfüllte Beziehung – die soll von alleine kommen und bestehen bleiben. 

Und es hat mit Glück zu tun? 

Ach komm…!

Stell Dir mal vor, wie Du durch eine Veränderung eine Weggabelung in Deinem Leben kreierst

Auf der einen Seite könnte Dein Leben weitergehen wie bisher:

Du bleibst in Deiner Partnerwahl und Deinem Verhalten in der Liebe unbewusst und Zufällen überlassen. Du bleibst bei Deinen Mustern, Deinen Glaubenssätzen, Deinen Blockaden und Deinen stillen Saboteuren. Du wirst Menschen kennen lernen und anziehen und wirst Entscheidungen treffen (oder nicht), ohne zu wissen warum. Vielleicht hast Du ja beim nächsten mal Glück.

Auf der anderen Seite wird „Glück in der Liebe“ eine neue Bedeutung bekommen:

Nämlich die, dass es nicht der Zufall ist, der Dir Liebe und eine Partnerschaft beschert, sondern dass Du in der Liebe auch Glück finden wirst. Und so tatsächlich im wahrsten Sinne des Wortes endlich Glück in der Liebe haben wirst…

Stell Dir vor, Du könntest Dich von schmerzenden Verhaltensmustern verabschieden und mehr Wertschätzung für Dich selbst empfinden. Du könntest viele Ängste hinter Dir lassen und stattdessen mehr Liebe, mehr Frieden und mehr Zuversicht empfinden. Du würdest ein Selbstbild aufbauen, dass Dir hilft, liebevolle und wohlgesonnene Menschen anzuziehen.

Das schrieb mir eine Teilnehmerin etwa 5 Monate nach der Teilnahme bei „Die Liebe finden“:

Aus dem Workshop nehme ich mehr mit als nur ein erstes Glücksgefühl. Ich habe sehr deutlich erfahren, welchen großen Einfluss mein eigenes Verhalten hat und dass mir – je offener, liebevoller und freundlicher ich auf andere zugehe – umso mehr offene, liebevolle und freundliche Menschen begegnen. Und ich habe so die Angst davor verloren und übe, sie langfristig abzuschütteln. Dank des Seminars habe ich auch erfahren, dass es nicht schlimm ist, Gefühle zuzulassen, dass sich nicht der Boden auftut und erstaunlicherweise andere, mir Fremde mich auch dann noch bzw. vielleicht gerade deswegen mögen, wenn/weil ich Schwächen zeigen. Das war eine sehr schöne Erfahrung. Das Seminar habe ich damals besucht, weil ich gern mein Leben anders gestalten wollte, Anregungen brauchte, wie ich was anders machen kann und gern auch ein bisschen ausprobieren, mich erfahren wollte – ohne, dass es in einer seelischen Nabelschau endet. Ich danke dir, dass du mit dem Seminar diesen Raum gegeben hast und wünsche, dass auch viele andere dieses Angebot annehmen und in den Genuss des Mach-Hauses und der vielen Liebe kommen, die dort durch jeden Winkel streicht.

Und deshalb hat Glück in der Liebe für mich nichts mit Zufall zu tun… ab dem Moment, wo Du Dich entscheidest, dass es kein Zufall mehr sein soll.

Glück in der Liebe bedeutet, Glück zu finden in der Liebe – und nicht Glück zu brauchen um Liebe zu finden.

 

Bleib auf dem Laufenden

Ausführliche Informationen zum Newsletter Versandverfahren erhältst du in Abschnitt 5 der Datenschutzerklärung.

Neu: Der Nina Deißler Podcast

In meinem Podcast geht es um die Themen, die mich bewegen: Flirt, Dating, Partnerschaft, Selbstbewusstsein, Selbstvertrauen, Männer, Frauen, 6 und Liebe.

Pin It on Pinterest